Insect Impact

Die Ernährungsweise des durchschnittlichen Menschen in einem Industrieland ist so ressourcenintensiv, dass man auf diese Weise niemals die ganze Welt ernähren könnte. Daher ist es unbedingt notwendig eine drastische Wende in unserem Essverhalten herbeizuführen.

Mit INSECT IMPACT, unserem Start-Up, soll es gelingen Insekten Teil unserer Esskultur werden zu lassen. Die Vorteile dieser Tiere liegen auf der Hand: Ein geringer Futter-, Wasser,- und Platzverbrauch in der Zucht. Außerdem weisen die Tiere einen hohen Proteingehalt auf und schmecken – richtig zubereitet – vorzüglich. Ethische Bedenken wiegen weit weniger schwer als bei der herkömmlichen Nutztierhaltung.

Für große Teile der asiatischen Bevölkerung sind Insekten Teil des alltäglichen Speiseplans und vielfältig einsetzbar.

Ziel ist es, ein Produkt zu entwerfen, welches die Menschen dazu animiert, zu Insekten anstatt Fleisch, wie wir es bislang kennen, zu greifen, und somit ihren Fußabdruck auf unserem Planeten zu verringern.

Studierende

Irene Fink, BOKU