Projekte

Die Studierenden können im Rahmen der Sustainability Challenge an einem von zwei Tracks mitmachen: Service Learning oder Start-up.
Beim Service Learning Track wird ein Projekt gemeinsam mit einem Praxispartner realisiert, beim Start-up Track werden die TeilnehmerInnen bei der Umsetzung einer eigenen Idee für ein nachhaltiges Unternehmen unterstützt.

Gemeinsam mehr erreichen

service learning

Gemeinsam mit PraxispartnerInnen konkrete Problemstellungen bearbeiten.

Service Learning verbindet theoretischen Unterricht und praktische Zusammenarbeit mit ProjektpartnerInnen, wobei beide Seiten voneinander lernen. Die Fragestellung für das Projekt formuliert im Vorfeld der Praxispartner mit Unterstützung des RCE und mit Fokus auf nachhaltige Entwicklung.

Im ersten Semester erarbeiten die Studierendenteams ein Konzept, wie sie die konkrete Fragestellung ihres Partners lösen möchten. Sie beraten sich dabei mit VertreterInnen des Partnerunternehmens und werden von den Lehrenden gecoacht.

Gemeinsam mit den Studierenden des Start-up Tracks erhalten sie außerdem fundierten Input zu den SDGs und nachhaltiger Stadtentwicklung in den sechs Theorieblöcken. Das erste Semester endet mit der Präsentation des Projektkonzeptes beim gemeinsamen Stop Over Event aller Teilnehmenden der Sustainability Challenge.

Im zweiten Semester wird es praktisch, die Studierenden machen sich an die Umsetzung ihres Konzeptes. Sie arbeiten dabei eng mit dem Partner zusammen bzw. halten regelmäßig Rücksprache. Die Lehrenden stehen ihnen im Rahmen der individuellen Coaching-Einheiten wieder beratend zur Seite. Beim Touch Down im Juni präsentieren die Studierenden schließlich ihre Ergebnisse.

Sustainable Entrepreneurship 2.0

start-up

Entwicklung und Umsetzung der eigenen Business-Idee für eine nachhaltige Stadt.

Im Start-up Track der Sustainability Challenge finden die Studierenden ihre eigene unternehmerische Antwort auf globale Herausforderungen. Sie bewerben sich als Team oder einzeln mit ihrer Idee für ihr eigenes, nachhaltiges Start-up und werden bei der Weiterentwicklung und Umsetzung von ExpertInnen begleitet.

Im ersten Semester konkretisieren die Studierenden ihre Idee in Form eines Geschäftskonzeptes. Unterstützung bekommen sie in den drei begleitenden Start-up Workshops und den Start-up Camps.

Gemeinsam mit den Studierenden des Service-Learning-Tracks erhalten sie außerdem fundierten Input zu den SDGs und nachhaltiger Stadtentwicklung in den sechs Theorieblöcken. Das erste Semester endet mit der Präsentation des Businesskonzeptes beim gemeinsamen Stop Over Event aller Teilnehmenden der Sustainability Challenge.

Im zweiten Semester wird es praktisch, die Studierenden erstellen einen soliden Businessplan, den sie beim Touch Down im Juni präsentieren. Unterstützt werden sie dabei mit individuellen Coaching-Einheiten. Auch im zweiten Semester findet ein Start-up Camp statt.

ProjektE 2019/2020

Alle
Service Learning
AGR-square

Glassammlung auf Märkten & in Lokalvierteln Kreislaufwirtschaft meets Gastronomie

Details
BMNT_DE_Logo_dreizeilig_srgb-square

SDG 12: Fast Fashion2Circular Fashion

Details
GrüneErde

Ökologische Kosmetikverpackungen

Details
PlanetYes

Weltweiter signifikanter Impact und nachhaltiges, skalierbares Geschäftsmodell

Details
Porr

Nachhaltiges Bauen – Forcierung der Kreislaufwirtschaft in der Bau- und Abbruchbranche

Details
Isover-saint-gobain-square

Das Gründach: Maßnahmen zur Reduktion urbaner Überhitzung in Österreich

Details

Sie haben eine Projektidee?

ProjektArchiv 2018/2019

Alle
Start Up
Service Learning
MA25-square

E-Carsharing Hauffgasse

More

projektarchiv 2017

Alle
Service Learning
Start Up
Verbund-square

SDG 7 – Bezahlbare und saubere Energie

Details
Spar-square

Kulturelle Vielfalt – Essen verbindet

Details
BankAustria_LOGO-Kopie-square

Anwendbarkeit der SDGs für Großunternehmen

Details
Wiener-Jugendzentren-square

Junge Visionen für nachhaltige Entwicklungen

Details
AGR-square

Infrastructure Resilience & Glasrecycling

Details

Du möchtest für eine nachhaltigen Entwicklung aktiv werden?

projektarchiv 2016

Alle
Service Learning
Start Up
Mutmacherei-square

Plattform für alternative Projekte

Details

projektarchiv 2014

AIT-square

Thermosan – Energiekonzept für den Vorgartenmarkt im Stuwerviertel

gbstern-stadterneuerung-square

Energie- und Ökonomiekonzept für den Vorgartenmarkt im Stuwerviertel, im 2.Bezirk

bmwf_neu-square

Gelebte Bildung für Nachhaltige Entwicklung im Bundesministerim

dream-academia-square

Die gemeine Welt

LA21-square

Wiederbelebung der Alserbachstraße

vienna_forum_for_educational_exchange-square

‘Enter InnoVienna’

Wiener-Stadtwerke-square

Wiener Stadtwerke Holding AG

ÖkoBusinessPlan-square

ÖkoBusinessPlan Wien – das UmweltServicePaket der Stadt Wien

smart_city_wien-square

Smart City Wien für Wienerinnen und Wiener

Mutmacherei-square

Lösungsorientierter Journalismus

Logo-Baden-neu-square

bea – das Badener eCar Sharing

riskexperts-square

„Smart City 2020“: Analyse zu Risiken und Chancen der Elektromobilität

swimsol-square

swimsol

wien_voraus_energieplanung

Energieplanung

oead-wv-gmbh-square

WALKS – Wien: Alternative LoKale Strategien

projektarchiv 2013

a1-square

Green Mobility unternehmensintern nachhaltig motivieren und kommunizieren

AIT-square

Visualization of Energy Relevant Data and Trends

ak_wien-square

Betroffenheit von Umweltverschmutzung nach Verteilungsaspekten

bmwf_neu-square

Entwicklung eines Konzepts zur Implementierung von Nachhaltigkeitsstrategien

dream-academia-square

Grüne Ökogarten-Terrasse bei Whatchado

EBR-square

Nachhaltigkeitswochen reloaded

Fairshare-square

Mehr Care für Fairshare

gemeinwohlökonomie-square

Nachhaltigkeit als Paradigma der Gemeinwohl-Ökonomie

Merkur-square

Bewertungstool für Lieferanten nach Nachhaltigkeitskriterien

Logo-Baden-neu-square

Ökologische Gemeinschaftsprojekte in Baden zum Thema Nachhaltigkeit

ÖBB-Infra-square

Nachhaltige Verkehrsstation der Zukunft

oekostrom-square

Wie energiebewusst sind österreichische Unternehmen?

OeKB-square

Nachhaltiger Finanzmarkt

riskexperts-square

Die Berechnung einer CO2-Bilanz

SK_Rapid_Wien-square

EnergiePLUS-Stadion und nachhaltiges Verkehrskonzept

oead-wv-gmbh-square

EnergiePLUS-Stadion und nachhaltiges Verkehrskonzept

ÖkoBusinessPlan-square

Nachhaltiges Firmennetzwerk

WildUrb-square

weltGEHtag