Skip to content

planetYES – creating a Worldwide Innovative Sustainable Environment

Weltweiter signifikanter Impact und nachhaltiges, skalierbares Geschäftsmodell

Im Rahmen der Sustainability Challenge haben wir in verschiedenen Etappen mit unserem Projektpartner planetYES an der Konkretisierung des Unternehmens gearbeitet. PlanetYES ist ein junges Unternehmen, in welchem sich die Strukturen und die Arbeitsbereiche noch in einem dynamischen Prozess befinden. PlanetYES setzt sich für ein Leben mit einem inneren JA ein, in einem Rahmen, zu dem Menschen JA sagen können. Dieses Ziel soll mithilfe einer online Wirkungsplattform und ProjektkreatorInnen erreicht werden.

Diese Plattform soll auf Basis einer Datenbank Wissen zu nachhaltigen Themenfeldern bündeln und beispielhafte Transformationsprojekte sammeln und veranschaulichen. AkteurInnen wie beispielsweise BürgermeisterInnen, Gemeinden, Unternehmen und Einzelpersonen, welche eine ganzheitliche Zukunftsvision in sich tragen, werden durch die ProjektkreatorInnen mit passenden Projektlösungen und anderen AkteurInnen verbunden. Der Output sollen regenerative, innovative, glückliche und vernetzte Städte, Regionen und Gemeinden sein, die sich in einem langfristigen Kooperations- und Transformationsprozess befinden.

Ein großes Ziel unserer Projektgruppe im Wintersemester war es, das Unternehmen planetYES mit all seinen Facetten, dem Entwicklungsprozess und dem Gedanken dahinter zu verstehen. Später arbeiteten wir in Kleingruppen an unterschiedlichen Projekten in Form von Recherche und Brainstorming (Zielgruppen, Prozess/Funktionalität und Storyline/Marketing).

Das Sommersemester startete mit einem mehrtägigen Workshop in Mariazell, welcher dem Abschluss der Projekte des Wintersemesters, der Weiterarbeitung am Unternehmen, sowie der Entwicklung neuer Projekte fürs Sommersemester diente. Nach dem Workshop haben wir in Kleingruppen an Steckbriefen von Gemeinden und Kommunen des SDG-Awards, Marketing und Unternehmenswerten, Ökodiversität und Solutions for Future (Schulprojekt) gearbeitet. Den Abschluss machte der Touch Down im Juni mit einem Video, das unsere Reise mit planetYES veranschaulicht.

Studierende

Universität Wien: Isabel Pointecker, Eva Preininger
WU: Marisa Frank, Sonja Horak, Roman Weber
TU: Felix Leininger
BOKU: Jennifer Insupp