Skip to content

PORR Umwelttechnik GmbH

Beton als nachhaltiger Baustoff

Kurzbeschreibung Partner/Arbeitsfeld:

Die PORR Umwelttechnik GmbH als Tochterunternehmen der PORR AG ist in verschiedenen Bereichen des Technischen Umweltschutzes tätig. Abbruch- und Rückbauarbeiten sowie Abfallmanagement zählen ebenso zu unseren Kernkompetenzen wie Geothermie, Altlastenerkundung und -sanierung, Aufbereitung von Baurestmassen, der Betrieb von Abfallbehandlungsanlagen und Deponien.

Mehr Informationen unter: https://put.at/

Projektbeschreibung und mögliche Fragestellungen:

Beton ist weltweit der am häufigsten verwendete Baustoff und ist in der Bauindustrie unverzichtbar.  Aus ökologischer Sicht ist gerade der primäre Ressourcenverbrauch für die Gesteinskörnungen und die Herstellung des Zements, die mit hohen CO2 Emissionen verbunden sind, problematisch. Um den Einsatz von Beton nachhaltiger zu gestalten, gewinnen  umweltschonend produzierte Betone immer mehr an Bedeutung.

Auf Basis eines Ländervergleiches auf EU-Ebene zum Thema nachhaltigem Beton, soll ein Überblick zum technischen und rechtlichen Status Quo erstellt werden. Hierbei soll auf die unterschiedlichen Möglichkeiten zur Reduzierung der Umwelteinwirkung eingegangen werden.

Im Zuge dessen sollen durch Vernetzung mit aktuellen Stakeholdern, eigenständiger Recherchearbeit zu potentiellen zukünftigen Baustoffen und zum Status Quo sowie  Baustellenbesuche folgende Fragestellungen beantwortet werden:

  • Welche Länder haben beim Einsatz bzw. der Entwicklung von nachhaltigem Beton eine Vorreiterrolle?
  • Wie kommen, im Vergleich der einzelnen Länder, diese Unterschiede im Einsatz von nachhaltigen Baustoffen zustande?
  • Wie könnte man den Einsatz von nachhaltigem Beton in Österreich etablieren und fördern?
  • Welche Stakeholder wären zur Forcierung des Einsatzes von nachhaltigem Beton in der Bauindustrie miteinzubeziehen?

Für diese relevanten und aktuellen Themen würden wir gerne mit euren kreativen Ideen- und Lösungsfindungen und unter Miteinbeziehung der SDGs den österreichischen Bausektor mit dem Einsatz von umweltschonenden Baustoffen nachhaltiger gestalten.

Studierende

Laura Diethart (Uni Wien)
Nicola Herrmann (BOKU)
Corinna Matzka (Uni Wien)
Michael Molina (WU)
Nina Radl (BOKU)
Julia Schwarzbauer (FH Krems)