Skip to content

KLIMA-UND ENERGIEFONDS

Jobmotor: Energiewende! – Green Jobs for Generation Z

Um dem Ziel der Österreichischen Bundesregierung näherzukommen, bis 2030 100% erneuerbare Energien zu produzieren, werden u.a. im Photovoltaik- und Windkraftsektor eine enorme Anzahl an Fachkräften benötigt. In Anlehnung an SDG 7 „Bezahlbare und Saubere Energie“ sowie SDG 8 „Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum“, und um dem bereits bestehenden und höchstwahrscheinlich weiterwachsenden Fachkräftemangel entgegenzuwirken, gestaltet das Projektteam „Jobmotor: Energiewende! – Green Jobs for Gen Z“ gemeinsam mit dem Klima- und Energiefonds eine Informationskampagne. Diese soll speziell Jugendliche im Alter von 14-19 ansprechen und sie für die Photovoltaik- sowie Windkraftbranche begeistern. Indem wir Jugendliche insbesondere auf Aus- und Weiterbildungen im Bereich der Erneuerbaren Energien aufmerksam machen wollen, tragen wir zum SDG 4 „Hochwertige Bildung“ bei.

Die Kampagne wird auf drei Säulen beruhen: Aufmerksamkeit erregen, praktische Einblicke geben und sachliche Informationen bereitstellen. Auf Basis unserer Literaturrecherche zu Faktoren, die Jugendliche in ihrer Berufswahl beeinflussen, Kanäle, über welche sie sich dahingehend informieren, und mithilfe von Expert:innen-Interviews planen wir verschiedene Distributionskanäle: Einen eigenen kreativen Beitrag werden wir leisten durch die Gestaltung einer Grafik inklusive schriftlicher Botschaft, die idealerweise multifunktional als Plakat, Social Media-Beitrag oder In-App-Werbung genutzt werden kann.

Wir planen ein Video, um aktuell Auszubildende und junge Arbeitnehmer:innen zu Wort kommen zu lassen und über deren praktischen Alltag zu berichten. Informationsflyer in Rücksprache mit Innungen, Berufsschulen und Unternehmen werden unsere Kampagne abrunden, um auch auf Informationsveranstaltungen und bspw. Messen zuverlässige Informationen bereitstellen zu können. In all unseren Ideen wollen wir immer den Fokus auf die Darstellung von Role Models legen, um Jugendliche emotional und mit ansprechenden Vorbildern zu erreichen. Nach der ersten Projektphase, in der wir uns insbesondere auf die Literaturrecherche und Ideenfindung fokussiert haben, starten wir nun in die zweite Projektphase, in der wir gezielt weitere Expert:innen-Interviews führen werden und die Konkretisierung der Informationskampagne sowie erste Umsetzungen des Konzepts anstreben.

Kurzbeschreibung Projektpartner*in:

Der Klima- und Energiefonds versteht sich als Instrument zur konkreten Umsetzung der Klimaziele – denn es ist eine Jahrhundertaufgabe, die die Klimakrise an die Gesellschaft und Wirtschaft stellt. Als Impulsgeber und Innovationskraft für klimarelevante und nachhaltige Energie- und Mobilitätstechnologien unterstützt der Klima- und Energiefonds mit seinen Förderprogrammen und Initiativen Ideen, Konzepte und Projekte in den Bereichen Forschung und Entwicklung, Marktdurchdringung, Klimawandelforschung und -anpassung sowie Bewusstseinsbildung unter aktiver Einbindung der Bürger*innen. Der Klimafonds schlägt eine entscheidende Brücke zwischen Forschung und Umsetzung innovativer Lösungen und Technologien.

Mehr Informationen unter: www.klimafonds.gv.at

Studierende

BOKU: Luzie Puls
TU Wien: Sabrina Kaschowitz
Uni Wien: Moritz Böswirth
WU: Paul Steinmaßl, Julia Thurner, Johanna Treiber, Asiia Unezheva

Projektbetreuung

Angewandte: Christian Höller